rct crosslauf 2013 01Es ist ja erstaunlich, was Menschen für Genussmittel alles so tun. Manch einer läuft meilenweit für ein Kamel, ein anderer tobt mit dem Kanister in der Hand kreuz und quer durchs Land zur Zapfsäule. Ganze Kriege wurden wegen Gewürzen geführt und die Geschichte vom schnöden Natriumchlorid wollen wir gerade mal dahin schicken, wo der Pfeffer wächst.

Ein großer Teil des TSC-Vorstands war der Ansicht, sich am letzten Sonntag in diesem Reigen ebenfalls einen Namen zu machen und für eine schnöde Stulle mit fürchterlich unveganem Schmalz massive Strapazen auf sich zunehmen.

rct crosslauf 2013 02Der 34. Crosslauf, veranstaltet im TSC-Hauswald gerade gegenüber des Clubgeländes vom Ruder-Club Tegel, wird auch und aufgrund der nachfolgenden Verköstigung "Schmalzstullen-Lauf" genannt. Er führt auf verschieden Streckenlängen durch den Forst zwischen Tegel, Konradshöhe und Tegelort. Vom TSC waren in diesem Jahr dabei: 1. Vorsitzender, 2. Vorsitzender, 1. Schriftführer, 2. Hafenmeister (je 10km) und die 1. Wettfahrtleiterin (5km). Pünktlich um 09:30 starteten die 5km, dann kurz nach 10:00 die 10km. Bei trockenem doch sehr kühlen Wetter ging die Strecke zunächst flach auf der Wasserseite nach Tegelort, um dann auf der Konradshöher Seite mit etlichen Windungen zum Malchsee zurückzukehren. Etwa 2km vor dem Ziel streute der Veranstalter noch eine geologische Geschichtsstunde ein und zeigte den Läufern die wundervoll erhaltenen Reste der Saale-Eiszeit, will sagen, es ging ziemlich übel die Hügel hinauf und hinunter. Nach diesem glacialen Moränenspass hatte man sich dann einen heissen Tee, die Schmalzstulle und den Muskelkater am nächsten Tag verdient.

Einen ganz großen Dank an die lieben Helfer und Organisatoren des RCT, die nicht nur ein tolles Event geboten, sondern auch mit Besen und Handfeger die ganzen Waldwege gefegt haben!

Kai Jürgens

Joomla templates by a4joomla