Hallo Zusammen,

unser erster Woldcup des Jahres ist vorbei und nun werde ich euch noch ein bisschen über die Erfahrungen berichten. Wie schon im Zwischenbericht erwähnt, haben wir die Finalserie in der Silberflotte gesegelt. Dies tat, wie wir später bemerkten, dem Lerneffekt keinen Abbruch. Da sogar im Silberfleet Leute aufzufinden waren, die ihre Position unter Top ten der Welt schon oft bestätigt haben. Dadurch hatten wir gute Sparringspartner, mit denen wir auch schwierige Manöver am Start, sowie einzelne taktische Situationen üben konnten. Dies hat uns einige Trainingsstunden auf dem Wasser beschert, über die wir sehr dankbar sind.

An dem Ergebnis hat sich  nichts mehr großartig verändert, wir sind mit Gesamtrang 33 erstes deutsches Team im Silberfleet.

Trotz all den ärgerlichen Situationen auf dem Wasser, wodurch wir das Goldfleet verpasst haben sind wir doch zufrieden mit der Regatta, da wir einige neue Erkenntnisse gewonnen haben. Nur durch das Erkennen von Fehlern können wir uns verbessern und es gab eine Vielzahl dieser... :-).

Nach diesem Wochenende werden wir zurück nach Kiel fliegen, wo wir uns in den nächsten zwei Wochen intensiv mit zum einen Konditionstraining
beschäftigen werden, zum anderen uns mit dem Ausbau des neuen Bootes (das mittlerweile hoffentlich angekommen ist) befassen.

Am 18. April wird es dann in Südfrankreich mit dem zweiten Woldcup weitergehen, wo wir einmal zeigen können was wir dazu gelernt haben.

Bis dahin

Beste Grüße aus dem sonnigen Mallorca
Erik und Thomas

Joomla templates by a4joomla