Trainingslager Palma, März 2004

Aloha alle miteinander,

nach einem ziemlich kalten Trainingslager in Athen haben Zelle und ich nun endlich wieder das Wetter, welches man sich im Süden vorstellt. Anfangs sah es hier auf Mallorca leider auch nicht so rosig aus. Im strömenden Dauerregen bauten wir die Boote auf. Im Laufe der 12 Tage wurde es dann aber immer besser.

Angereist sind wir mit unserem neuen FES-Boot. Getauft wurde es auf den Namen Bernhard, benannt nach einem FES-Bootsbauer. Nach dem ersten Trainingstest waren Zelle und ich mit der neuen Kiste ziemlich zufrieden und guter Dinge, dass dieses Boot uns auch auf der Olympiade begleiten wird. Als Trainingspartner standen uns, wie schon auf Gran Canaria, die drei C-Kadermannschaften Remus/Butzlaff, Metzing/Eckelmann und Kadelbach/Schröder zur Verfügung.

Trainiert wurde sehr viel, minimal 4:30 Stunden Wasserarbeit und anschließend ein ordentliches Laufprogramm täglich. Besonders an den drei Schwerwettertagen, Böen um 30 Knoten, mussten alle lange durchhalten. Der Schwerpunkt der Trainingseinheiten lag überwiegend bei Manövern.

Geschafft und ausgelaugt freuen wir uns nun endlich auf eine kurze Pause. Denn schon am 1. April geht es wieder nach Mallorca. Diesmal aber für eine Regatta, der Princess Sofia Cup steht an.

Bis dahin, beste Grüße

Euer Felix

Joomla templates by a4joomla