Am Wochenende war es soweit, die letzte Regatta im Jahr 2012!!! Mit gemischten Gefühlen - Vorfreude auf das Segelneinerseits und Traurigkeit über das unausweichliche Eintreffen des Winters im Anschluss andererseits - begaben wir unsam Freitag mit Boot und einem Bus voll J24- Seglern nach Hamburg. Die Prognosen für Wind und Wetter (im Schnitt 8Knoten und 95% Regenwahrscheinlichkeit) ließen uns mit allem rechnen. Fast alle gemeldeten Boote erschienen und sowurde es zum Saisonabschluss, wie in jedem Jahr, noch einmal richtig voll auf der Alster... 27 J24 gingen am Samstagund Sonntag an den Start.

Pünktlich um 12 Uhr fiel am Samstag der erste Startschuss. Übermotiviert wie so oft, erfolgte nach einem Gesamtrückrufein Start unter Black Flag. Dies blieb nicht der letzte... Die erste Wettfahrt verlief für uns mit Höhen und Tiefen bzw. fuhrenwir vor und fielen leider auch wieder zurück. Etwas frustriert landeten wir nur auf dem 25. Platz... was war da los??? Imzweiten Rennen kamen wir immer besser in Fahrt und wir segelten nach einem geglückten Steuerbordstart (schön, wennSteuer und Vorschiff dasselbe denken) auf Platz 8. Es folgte noch ein 14. Platz. Der Samstag klang mit gemeinsamenEssen im Clubhaus des HSC aus.

Am Sonntag begrüßte uns die Alster mit strahlendem Sonnenschein und etwas mehr, vor allem jedoch auch böigerem,Wind. Die am Vortag bereits kennengelernten Winddreher waren noch extremer und erschwerten die taktischenEntscheidungen. Letztlich ersegelten wir noch einen 23. und 15. Platz.

Am Ende reichte es für einen 17. Platz, mit dem relativ zufrieden waren. Jedoch wissen wir auch, dass "mehr drin ist".Glückwunsch an "die Kählers" von der United5, die bereits nach vier gesegelten Wettfahrten als Gesamtsiegerfeststanden!

Nun folgen ersteinmal drei Monate Segelpause, in denen Team und Boot auf die kommende Saison 2013 getrimmtwerden können.

Corina Thiermann

Joomla templates by a4joomla