Erfolgreicher Auftakt der 29er Trainingsgruppe in Berlin-Tegel

Im Herbst 2008 hat sich der Bezirk Tegel dazu entschlossen, in der kommenden Saison eine 29er-Trainingsgruppe in Berlin-Tegel aufzubauen. Jedoch konnte sich zu diesem Zeitpunkt wohl keiner der Verantwortlichen vorstellen, dass sich zum Trainingbeginn nach den Osterferien fünf segelfertige Boote auf dem Gelände des TSC einfinden würden.

Am ersten Mittwoch und am darauf folgenden Wochenende segelten zum Erstaunen aller Kritiker fünf 29er-Mannschaften auf dem Tegeler See. Dabei handelt es sich um zwei Teams von der Unterhavel aus dem KaR und drei Teams aus dem Bezirk Tegel. Ein bezirksübergreifendes 29er-Training war somit realisiert.


Die Segler brachten dabei ganz unterschiedliche Vorkenntnisse in die Gruppe mit. Zwei Mannschaften konnten bereits in der letzten Saison einige Erfahrungen mit dem Boot sammeln, die anderen waren zum ersten Mal mit einem 29er unterwegs. Unabhängig vom Vorwissen blieben jedoch häufige Kenterungen nicht aus. Trainiert wurde nun immer mittwochs und an den folgenden drei Wochenenden, an denen wir je vier Einheiten durchführen konnten. Dabei wurde das Geschehen auf dem Wasser von den anderen Trainingsgruppen und sonstigen Beobachtern interessiert verfolgt. So kam es, dass sich am ersten Mai-Wochenende fast zeitgleich drei Zugfahrzeuge nach Norddeutschland aufmachten, um dort gebrauchte Schiffe abzuholen. Nach erfolgreicher Ankunft befanden sich nun acht 29er auf dem Gelände von TSC und CNFT. Bei den neuen Seglern handelt es sich um Umsteiger aus dem Teeny. Um den Leistungsunterschieden gerecht zu werden, haben wir einen zweiten Trainingstermin am Montag unter der Woche eingeführt, an dem das Heranführen an das neue Boot im Mittelpunkt steht. Nach anfänglicher Zurückhaltung liegt die Beteiligung an den Trainingterminen Montag und Mittwoch zurzeit bei je vier Booten.

An den vergangenen zwei Wochenenden konnte bereits eine Regatta am Dümmer und das "Tegeler Jüngstenfestival / Berliner 29er Tage" gesegelt werden. Dabei gelang es hier auf Anhieb, 10 Boote an den Start zu bringen, und so die Ranglistenregatta zu sichern. Am kommenden Wochenende steht mit dem Kieler Pfingstbusch eine gute besetzte Regatta auf dem Programm. Das Ziel der Mannschaften, die bereits in der letzten Saison Erfahrungen sammeln konnten, ist die Qualifikation für die Deutsche Jugendmeisterschaft, die in der letzen Juliwoche vor Travemünde ausgesegelt wird. Über die Regattaergebnisse wird natürlich über die Homepage des Tegeler Segel Clubs informiert.

Der Grundstein eines erfolgreichen 29er-Trainings in Berlin ist somit gelegt. Aufgrund des schnellen Anwachsens der Gruppe gehe ich davon aus, dass weitere Segler in Berlin Interesse an der Bootsklasse haben könnten. Interessierte können sich gern bei mir oder dem Jugendleiter des TSC, Marc Helms, melden. Probesegeln ist nach Absprache mit mir jederzeit möglich. Der Trainingsstandort wechselt dabei während der Saison zwischen den Revieren Tegel und Unterhavel.

Kontaktaufnahme gern über: sebastian@505er-segeln.de

Mit freundlichen Grüßen,
29er-Coach Sebastian Salein

Joomla templates by a4joomla