Hier finden Sie die Online-Ausgabe des TSC-Rundschreibens, nicht alle Artikel sind öffentlich. Die druckbare Version des Rundschreibens und alle älteren Ausgaben stehen ebenfalls nur TSCern im Mitgliederbereich zur Verfügung.

Hier werden alle Artikel in chronologischer Reihenfolge dargestellt, die Auswahl einzelner Kategorien finden Sie links im Menü. Viel Spaß beim Stöbern in unseren Berichten!

     


 

Alfcup 22.05. und 23.05.2004

Als wir Freitag in Osnabrück angekommen sind, haben wir erst einmal das Boot aufgebaut. Danach sind wir zu Familie Hilker gefahren. Wir haben dort in ihrem Wohnwagen geschlafen.

Am Samstag war um 13 Uhr Start. Es war ziemlich viel Wind. Zwei Wettfahrten wurden gestartet. In der Pause danach wurden wir vom Riester Segel Club verpflegt. Die dritte Wettfahrt sollte danach gestartet werden.

Nach der Testregatta auf Palma, stand nun eine weitere Trainingsregatta für Zelle und mich an. Diesmal in Hyeres (Südfrankreich). Schon die Trainingstage versprachen tolles Wetter für die Regatta. Mit sehr viel Sonne, und was meistens leider auch dazu gehört: wenig Wind, startete Die Regattaserie 2004.

Die 6 Regattatage waren in 3 Qualifikationstage und 3 Finaltage bei den 470er Männern aufgeteilt. Insgesamt sollten nur 12 Läufe gesegelt werden, je sechs in der Quali und sechs im Finale. Die 74 Boote bei den Herren wurden wie gewohnt in zwei Gruppen eingeteilt.

Rahnsdorfer Opti-Pokal 2004

Vom 24.-25.04.2004 war mein erste Regatta. Ich war ganz schön aufgeregt. Wir sind um 8.45 Uhr im TSC losgefahren und um 10.15 angekommen. Flo hat ganz schön Hektik verbreitet. Als Anja, Yannik, Tim und ich lossegelten hatte Flo große Probleme mit dem Motor. Nach ca. 10 Minuten kam er angebraust.

Opti Müggelcup 24./25.04.2004

Am Samstagmorgen sind wir zum TSC gefahren, denn wir mussten noch die Boote aufladen. Danach sind wir zum SVR an den Müggelsee gefahren. Dort mussten wir die Boote aufbauen. Das hat 2 Stunden gedauert. Wir waren spät dran. Ungefähr 5 min vor dem Start waren wir draußen auf dem Wasser. Ich hatte keine Zeit zum Antesten, darum habe ich geguckt was die A-Segler  gemacht haben, wir sind nämlich nach den A-Seglern gestartet.

Trainingslager Warnemünde 2004, erster Teil


ES WAR WARM,SONNIG UND DAS SCHÖÖÖÖÖÖNSTE TRAININGSLAGER MEINES LEBENS!!!!!!!!!!!!! ;-)

Der Bericht ist allen gewidmet, die ebenso verrückt sind wie wir, über Ostern in Warnemünde mit einem durchgeknallten Segeltrainer das Regattasegeln zu lernen.

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok